06.09. – 06.10.2019

Institut für Gehkultur

Gruppenausstellung und Archiv für künstlerische Stadtspaziergänge – mit Audiowalks, Exkursionen, Wahrnehmungswanderungen und Erkundungstouren zur Berliner Erinnerungspolitik.

Ein Projekt von Yael Sherill mit Birte Endrejat, Wanda Dubrau, Pia Lanzinger, Georg Klein, Gabi Schaffner, Mirja Busch, Christoph Rothmeier, Camila Rhodi, France-Elena Damian, Ilona Marti.

Im Spätsommer 2019 wird das CLB Berlin am Moritzplatz zu einem Basislager für eine Reihe von Stadtspaziergängen, die von Künstler*innen neu konzipiert und die Besucher*innen auf besondere Weise durch die Stadt führen werden. Das Basislager bildet das organisatorische Zentrum des Projektes: Hier werden die beteiligten Künstler*innen und ihre neu konzipierten Wege in einer Gruppenausstellung vorgestellt sowie ein Archiv mit älteren Touren und Materialien zur Geschichte von Stadtspaziergängen in der Kunst ausgebreitet. Der thematische Fokus dieser für das Projekt ausgewählten Touren liegt auf der Frage nach der Konstruktion von kultureller Identität im urbanen Raum und der Rolle von Stadtführungen für die Erinnerungspolitik: Unter welchen Gesichtspunkten wird die Stadt üblicherweise in Stadtführungen präsentiert? Welche Geschichten sind relevant und von wem und wie werden sie erzählt? Und welche alternativen Narrative zirkulieren oder sollten gehört werden? Welche besonderen Standpunkte, Blickwinkel und Sichtweisen eröffnen dabei Künstler*innen?

Termine

06.09. – 06.10.2019

ORT

CLB Berlin
Prinzenstraße 84.2
Berlin-Kreuzberg
10969 Deutschland

VERANSTALTER