15. bis 19. März 2018

Roland Schappert

Bildunterschrift: Roland Schappert: o. T. (BEDINGUNGSLOSES KUNSTEINKOMMEN), 2017, lichtechter Digitaldruck auf Aluminium, 60 x 80 cm, © R. Schappert und VG Bild-Kunst, Bonn 2018.

Begleitend zur Performance von Roland Schappert am 15.03 um 19.00 Uhr sind einige Fotos von seinen Arbeiten im CLB zu sehen.

Öffnungszeiten: 16. bis 19. März 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr.

Roland Schappert, Regie: F.-J. Heumannskämper, Darstellerin: Frederike Bohr; Probe zur Performance: HAB MICH VERLOREN. FÜR EUROPA, Mannheim 2016 © R. Schappert + VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Roland Schappert: WOHLFAHRT, 2018, © R. Schappert und VG Bild-Kunst, Bonn 2018

ROLAND SCHAPPERT arbeitet an der Schnittstelle analoger sowie zeitbasierter und digitaler Medien mit Wandmalereien, Ölbildern, Zeichnungen sowie Photomontagen, Video, Texten und Beton. 2005 erhielt er zusammen mit Michael Ebmeyer den Videonale-Preis 10 im Kunstmuseum Bonn. 2007-2010 Gastprofessur für Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Ausstellungen und Interventionen im In- und Ausland. Veröffentlichungen, Performances und Vorträge über Aspekte eines zeitgenössischen Kunstbegriffs, Kunst & Wirtschaft. Interventionen und Wandmalereien u. a. in der Kunsthalle und im ehemaligen Capitol-Theater in Düsseldorf, 2016, FLIEHENDE WERTE im Museum Morsbroich, Leverkusen 2016-2017, Benjamin Franklin Village und Port25, Mannheim 2016-2017. Juni-Juli 2018 Einzelausstellung in der Galerie Ruttkowski;68 in Köln.

Details

Datum
15. bis 19. März 2018

VERANSTALTUNGSORT

CLB Berlin im Aufbau Haus
Prinzenstraße 84.2
Berlin-Kreuzberg
10969 Deutschland

Google map

VERANSTALTER

CLB Berlin
Webseite