06. November 2017 um 19:00

SOZIALE STADTENTWICKLUNG. Werkstattgespräch mit Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung .

Wo ist die Teilhabe in der Stadtplanung?

In Berlin explodieren die Mieten. Immer mehr Menschen werden vom Leben in der Stadt ausgegrenzt. Viele Familien setzen weit mehr als 30% ihres Einkommens für Mieten ein. Für wohnungslose Menschen werden unglaubliche Summen zur notdürftigen Unterbringung in Pensionen ausgegeben. In der Stadt sind sie überall sichtbar – in der Stadtplanung tauchen wohnungslose Menschen nicht auf. Psychisch kranke Menschen bleiben in betreuten Wohnprojekten, weil sie keine Chance auf einen eigenen Mietvertrag in der Stadt haben. Die Entwicklung der Mieten führt zur Ausgrenzung statt zur Teilhabe.

Haben wir heute eine Stadtplanung, die eine nachhaltige Entwicklung der Stadt, die wirklich für alle Menschen in Berlin ein Zuhause schafft?

Im Werkstattgespräch mit Senatorin Katrin Lompscher soll die Stadtentwicklung Berlins auf die soziale Verantwortung Berlins hin beleuchtet werden. Auch konkrete Projekte wie das Haus der Statistik werden diskutiert.

Um Anmeldung wird bis zum 02. November 2017
unter Sekretariat-FR@caritas-berlin.de gebeten.

Ein Werkstattgespräch der Caritas Berlin – Sozialpolitische Impulse für Berlin.

Details

Datum
06. November 2017
Zeit
19:00

VERANSTALTUNGSORT

CLB Berlin im Aufbau Haus
Prinzenstraße 84.2
Berlin-Kreuzberg
10969 Deutschland

Google map

VERANSTALTER

Caritas Berlin
Webseite