19.11. – 20.12.2020

berlin_lokal_zeit | Phänomenologie der Pandemie

Die Ausstellung „berlin_lokal_zeit“ setzt sich auf künstlerische und kulturwissenschaftliche Weise mit den Auswirkungen von Corona auf den städtischen Raum auseinander. Gegenstand der gemeinsamen Reflexion sind die vielen kleinen Veränderungen, die sich während der letzten Monate im Umgang mit der Pandemie in der Stadt vollzogen haben (Stichwort „Social-Distancing“). Das Material hierfür liefert eine Sammlung von rund 600 phänomenologischen Beschreibungen, die 30 Beteiligte aus verschiedenen Disziplinen seit April 2020 in Form von Notizen, Fotos, Audiofiles und Videos zusammengetragen haben. Unser Fokus liegt dabei auf der Frage nach der „Zeitlichkeit“ der Phänomene. Also nicht nur: Was tritt da in Erscheinung? Sondern wie verändert sich dieses Phänomen im Laufe der Zeit? Wie verändert sich das zeitliche Gefüge der Stadt selbst?

Von und mit Sam Auinger, Dietmar Offenhuber, Sven Sappelt, Kim Albrecht, Peter Cusack, Eliot Felde, Susanne Jaschko, Max Joy, katrinem, Maren Hartmann, Udo Noll, Nika Radic, Ursula Roegg, Holger Schulze, Georg Spehr, Zoe Spehr, Hannes Strobl, u.a.

Details folgen.

Dates

19.11. – 20.12.2020

Venue

CLB Berlin
Aufbau Haus am Moritzplatz
Berlin
10969 Deutschland

Organizer