25.08. – 26.09.2021

Universum Olivetti. Gemeinschaft als konkrete Utopie

Öffnungszeiten: 25.08.-26.09.21, täglich 11.30 bis 18.30 Uhr

Ab dem 25. August 2021 zeigen wir eine neue Ausstellung über den italienischen Visionär Adriano Olivetti (1901-1960), die damit erstmals in Deutschland zu sehen ist. Unter dem Titel “Universum Olivetti. Gemeinschaft als konkrete Utopie” wird das breite Spektrum seines Wirkens beleuchtet: von der unternehmerischen Innovationskultur und Arbeitsorganisation über die zukunftsweisende Verbindung von Technologie und Design bis zum sozialen Engagement für Stadtentwicklung, Gesellschaft und Politik. Zu sehen sind neben Meilensteinen des Industriedesigns und weltweit bekannter Schreib- und Rechenmaschinen vor allem zahlreiche historische Dokumente, Fotos und Filme, die den Besucher*innen das “Universum Olivetti” auf anschauliche Weise vermitteln.

Während der Name “Olivetti” auch in Deutschland recht präsent ist und nicht nur bei Insidern mit wegweisendem Design verknüpft wird, ist das soziale Engagement und politische Wirken von Adriano Olivetti weniger bekannt. Dabei erscheint gerade das unternehmerische Verantwortungsbewusstsein und konkrete Engagement für die Beschäftigten, die Stadtentwicklung und die Gemeinschaft vor Ort heute als besonders aktuell. In Zusammenarbeit mit einigen der besten italienischen Architekten und Designern ließ Olivetti Forschungseinrichtungen, Wohnsiedlungen, Sozialeinrichtungen und Kindergärten entwerfen, sodass seine Heimatstadt Ivrea 2018 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden ist. Als Politiker setze er sich für eine langfristige Stabilisierung von kleineren Gemeinschaften – der “Comunità” – ein, in der die Freiheit unternehmerischer Selbständigkeit stets zusammen mit einer Verbesserung der Lebensverhältnisse und einem solidarischen Miteinander einhergehen sollte.

Die Ausstellung “Universum Olivetti. Gemeinschaft als konkrete Utopie” versammelt all diese verschiedenen Aspekte in konzentrierter Form. Sie vermittelt eine ebenso interessante wie aktuelle Geschichte, die uns auch heute noch auf vielfältige Weise zu inspirieren vermag und – mit Blick auf die gegenwärtige Start-up Szene – durchaus als Vorbild dienen kann.

Die Ausstellung wurde vom italienischen Ministerium für internationale Beziehungen (Ministero degli Affari Esteri e della Cooperazione Internazionale) in Zusammenarbeit mit MAXXI – Museo Nazionale delle Arti del XXI secolo in Rom und der Fondazione Adriano Olivetti konzipiert und wird seit 2021 in verschiedenen Ländern gezeigt. In Deutschland wird sie vom Italienischen Kulturinstitut Berlin und dem CLB Berlin präsentiert.

Für den Ausstellungsbesuch gelten die zu diesem Zeitpunkt üblichen Hygiene-Maßnahmen.

Vermittlungsprogramm

Gerne bieten wir auch individuelle Gruppenführungen (ab 10 Personen) durch die Ausstellung an. Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung an kontakt@clb-berlin.de

Eine Ausstellung des
Ministero degli Affari Esteri e della Cooperazione Internazionale

in Zusammenarbeit mit
MAXXI – Museo Nazionale delle Arti del XXI secolo
und Fondazione Adriano Olivetti,

organisiert von
Italienisches Kulturinstitut Berlin
und CLB Berlin.

Titelfoto (c) CLB Berlin

Dates

25.08. – 26.09.2021

Venue

CLB Berlin
Aufbau Haus am Moritzplatz
Berlin
10969 Deutschland

Organizer