15.10. – 08.11.2020

EMOP: Volker Kreidler & Alexander Matveev

Taxonomie Moldau | Migrants Kaliningrad

Eröffnung: 15.10.20, 18.00 Uhr.
Öffnungszeiten: 16.10.-08.11.20, täglich 13.00 bis 19.00 Uhr.

Im Rahmen des European Month of Photography (EMOP) werden in der Ausstellung zwei Projekte präsentiert:
Taxonomie Moldau von Volker Kreidler und Migrants Kaliningrad von Alexander Matveev, Fotograf, und Dr. Rita Sanders, Kulturethnologin. In Kooperation mit dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOIS).

Ausgehend von einer visuellen Recherche in der Republik Moldau stellt Taxonomie Moldau von Volker Kreidler die Konflikte und gesellschaftlichen Verwerfungen in einem osteuropäischen Transformationsland fotografisch dar – von Topographie/Raum über Supra-/Infrastruktur bis hin zum Menschen und seinen Lebensumständen/Alltagssituationen.

Migrants Kaliningrad von Alexander Matveev untersucht fotografisch die Situation der Bewohner*innen der russischen Enklave, die nahezu alle Immigrant*innen sind, deren Zugehörigkeitsgefühle und Verbindung zu Migrationsprozessen.

Beide Länder bzw. Regionen prägen komplexe gesellschaftspolitische Situationen: starke Abwanderung in der Republik Moldau; ein annähernd vollständiger Bevölkerungsaustausch in Folge der Eingliederung Kaliningrads 1945 in die Sowjetunion.

Fotos © Volker Kreidler

Termine

15.10. – 08.11.2020

ORT

CLB Berlin
Aufbau Haus am Moritzplatz
Berlin
10969 Deutschland

VERANSTALTER