17. – 26.05.2019

The horizon looks different from afar. II

Das Ausstellungsprojekt der Berliner Künstlergruppe „pilote“ setzt sich auf künstlerische Weise mit der Frage auseinander, was eine Gesellschaft im Grunde zusammenhät. Was bildet den „common ground“, den gemeinsamen Boden, den die Individuen einer fragmentierten Gesellschaft miteinander teilen, der sie miteinander verbindet selbst wenn er sie voneinander trennt?

„Common Ground“ wird dabei nicht statisch, sondern dynamisch verstanden. Wie selbst geologische Formationen das Ergebnis von Verschiebungen und Überlagerungen sind, vollziehen sich auch in der historischen Rückbesinnung auf das kulturelle Erbe, in der Formulierung des jeweiligen Allgemeinwissens einer Zeit und selbst in gebauten Strukturen des öffentlichen Raumes immer wieder andere räumliche, zeitliche und ideelle Grenzziehungen und Neubestimmungen. Mit anderen Worten: Das was den „gemeinsamen Grund“ bildet, steht nicht einfach fest, sondern wird immer wieder neu verhandelt.

Beteiligte Künstler*innen:
Betty Böhm, Kathrin Ganser, Katja Pudor, Sarah Straßmann und Carla Mercedes Hihn.
Kuratiert von Monique Wysterski.

Termine

17. – 26.05.2019

ORT

CLB Berlin
Aufbau Haus am Moritzplatz
Ladengalerie zur Oranienstraße
10969 Deutschland

VERANSTALTER

pilote & CLB Berlin
https://pilote-contemporary.com/